Aufstellen mit dem Familien- bzw. Systembrett

Das „Familienbrett“ wurde Ende der 1970er Jahre in einer Arbeitsgruppe u. a. mit Ulrich Wilken und Kurt Ludewig in Hamburg als Diagnostikmittel in der systemischen Familientherapie entwickelt.

In den 1980er Jahren wurde das Brett weiterentwickelt zum „Systembrett“.

 

Die Aufstellung mit dem Systembrett lässt sich überall dort anwenden, wo es sich um ein Anliegen handelt, welches mehrere Personen z. B. Familien oder Teams also „Systeme“ betrifft. Somit eignet sich das Systembrett hervorragend als Familienaufstellung oder um ein Arbeits-System aufzustellen.

 

Es lassen sich jedoch nicht nur Personen aufstellen, sondern auch Informationen oder Krankheiten.

 

Bei dieser Arbeit geht es um das „Sichtbarmachen“ einer als problematisch erlebten Lebenssituation – weg vom Zer-denken und Zer-reden, hin zum Sehen verschiedener Sichtweisen, um dann z. B. eine mögliche neue Lösung zu finden. 


Ein System ist eine Ganzheit. Jedes Teil ist mit jedem so verbunden, dass jede Änderung eine Änderung des Ganzen bewirkt.

Virginia Satir

Ich bin gerne für Sie da!

Termine nach Vereinbarung.

Tel: 01 63 / 1 52 41 26

E-Mail: claudia.kleppel@gmx.de

Unisana Praxiszentrum

Salierring 11

50677 Köln

Erfahrungen & Bewertungen zu Herz im Glück - Emotions- & Life-Coaching


Rechtlicher Hinweis

Dieses Angebot dient der persönlichen Weiterentwicklung, inneren Klärung und Selbsterfahrung. Es handelt sich hierbei nicht um Heilkunde im Sinne des Heilpraktikergesetzes zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Krankheiten und ersetzt keine ärztliche oder heilkundliche Behandlung. 

Eine telefonische Beratung stellt keine Fernbehandlung zur Erkennung oder Behandlung von Krankheiten, Leiden, Körperschäden oder krankhaften Beschwerden im Sinne von §9 Heilmittelwerbegesetz dar.